Liebe auf den ersten Touch

Schon als ich ihn das erste Mal sah, war mir klar: Von dem werde ich nie wieder die Finger lassen können. Es war, als sagte er mit einem Augenzwinkern: „Berühr mich, aber nur ganz sanft!“ Ich folgte seiner stummen Aufforderung und zögerlich, schon fast schüchtern, ließ ich meine Finger über seine markanten Konturen gleiten. „Der würde es auch ohne Problem aushalten, wenn ich ihn gröber anpacke“, dachte ich mir. Er war wunderschön und elegant aber gleichzeitig weder aufdringlich noch arrogant. Immer mutiger begann ich mit ihm zu spielen, ihn zu testen. Er reagierte auf jede noch so kleine Berührung und versetzte mich immer wieder in Staunen mit seinen impulsiven Reaktionen.

Gerne erinnere ich mich an unser erstes Aufeinandertreffen zurück, das war tatsächlich ein intensives Erlebnis und auch heute hat er an seiner Faszination nichts eingebüßt. Es war Liebe auf den ersten Touch und ich gebe ihn nie wieder her – meinen Glas-Sensorschalter.    

0 Kommentare


Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

anmelden registrieren